Grosse Fragen stellen

Woher komme ich? Warum bin ich da? Wohin gehe ich? Es ist uns wichtig, dass Kinder im Rahmen der im Lehrplan vorgesehenen Religionsstunden mit religiösen Fragen in Kontakt kommen. Deshalb gibt’s den kirchlich verantworteten Religionsunterricht, der im Kanton Graubünden das staatlich verantwortete Fach „Religionskunde und Ethik“ ergänzt. Dabei wird ihre Individualität gestärkt und auch die Fähigkeit, ihr Leben zu gestalten. Wir befähigen Kinder, sich mit religiösen Themen auseinanderzusetzen. Wir feiern und singen mit ihnen, wir erzählen ihnen Geschichten und lassen auch grosse Fragen zu. Dabei zeigen wir, was uns selber im Leben trägt.

Im Kanton Graubünden wird der Fachbereich Religion auf allen Schulstufen nach dem Modell 1+1 erteilt: eine von der Schule verantwortete Lektion „Ethik, Religion und Gemeinschaft“ (ERG) und eine von der Kirche verantwortete Lektion „Religion“.

Die Fachstelle für Religionsunterricht bietet

  • Unterrichtstraining für Pfarrer/-innen;
  • Weiterbildungsangebote für Religionslehrpersonen;
  • eine Ausbildung zur Fachlehrperson Religion (Primar- und Oberstufe);
  • Fachberatung für Unterrichtende und Behörden;
  • Qualitätssicherung des Religionsunterrichts.

Kirchliche Mediothek Graubünden
Relimedia
Ökumenischer Religionslehrpersonen-Verein Graubünden
Amt für Volksschule und Sport

Religionsunterricht

Ursula
Schubert
-Süsstrunk

Evangelisch-reformierte Landeskirche Graubünden
Loëstrasse 60
7000 Chur
081 252 62 39

AKTUELLES

BILDUNGSANGEBOTE

Neuer Lehrplan Religion – obligatorische Einführungsveranstaltungen

18. April 2018 in Ilanz
25. April 2018 in Davos
2. Mai 2018 in Samedan
30. Mai 2018 in Chur
6. Juni 2018 in Samedan

Im Schuljahr 2018/2019 wird in Graubünden mit dem Lehrplan 21 auch das Modell 1+1 auf allen Schulstufen eingeführt. Die Einführungsveranstaltungen stellen den neuen Lehrplan für den von der Kirche verantworteten Religionsunterricht vor. Sie führen in die Begrifflichkeit ein und zeigen die Bezüge zum Lehrplan 21 auf.

Inhalte:

  • Vorstellung und Einführung in den neuen Lehrplan
  • Kompetenzorientierung im Religionsunterricht
  • Koordination des Religionsunterrichtes mit dem Fach Ethik Religion Gemeinschaft (1)

Referenten:

  • Dr. theol. Christian Cebulj
    Rektor der Theologischen Hochschule Chur und Professor für Religionspädagogik
  • Ursula Schubert
    Fachstelle Religionspädagogik der Evangelisch-
    reformierten Landeskirche
  • Paolo Capelli
    Fachbereiche Katholische Landeskirche
  • Dr. Maria Thöni
    Dozentin Pädagogische Hochschule Graubünden

Hier finden die Einführungsveranstaltungen statt:

  • Mittwoch, 18. April 2018, 13.45 – 17.15 Uhr
    Ilanz, Pfarreizentrum
    Glennerstrasse 5
  • Mittwoch, 25. April 2018, 14 – 17.30 Uhr
    Davos Platz, Kirchgemeindehaus
    Obere Strasse 12
  • Mittwoch, 2. Mai 2018, 14 – 17.30 Uhr
    Samedan, Kirchgemeindehaus
    Crasta 3
  • Mittwoch, 30. Mai 2018, 14 – 17.30 Uhr
    Chur, Pädagogische Hochschule
    Scalärastrasse 17
  • Mittwoch, 6. Juni 2018, 14 – 17.30 Uhr
    Samedan, Kirchgemeindehaus
    Crasta 3
    >> Introduzione al nuovo programma di religione // Einführung in italienischer Sprache

Kosten: keine
Anmeldung spätestens 7 Tage vor dem Anlass

Ihr Kontakt

Flyer

JETZT ONLINE ANMELDEN:

DOWNLOADS