Miteinander gestalten

In der Kirchgemeinde ist der Puls kirchlichen Lebens spürbar. Hier werden Gottesdienste gefeiert, Kinder getauft, Jugendliche konfirmiert, Paare getraut und wenn jemand stirbt, kommt die Gemeinde zu einem Abdankungsgottesdienst zusammen. Die Menschen in den Kirchgemeinden leisten als starke Netzwerke einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität vor Ort – nicht nur in den Zentren, sondern bis weit in die Täler hinein. Sie bringen Menschen zusammen, leisten Bildungsarbeit und begleiten in Krisensituationen.

Charakteristisch für die Kirchgemeinden ist ihre Autonomie und das lebendige Miteinander von Freiwilligen, Ehrenamtlichen und Angestellten. Oberstes Organ ist die Kirchgemeindeversammlung. Ihr ist der Kirchgemeindevorstand unterstellt, welcher die Kirchgemeinde zusammen mit den Pfarrpersonen und den Sozialdiakon/-innen leitet. Die Evangelisch-reformierte Landeskirche Graubünden hat rund 80 Kirchgemeinden. 

Hier können Sie Ihre Gemeinde finden. Sie sind herzlich willkommen.

Die Gemeindebeilage in Reformiert. informiert über die Aktivitäten ihrer Kirchgemeinde.

Alpgottesdienst auf der Alp Laubenzug ob Trimmis/Says