„LEBEN, HEILEN, TEILEN – TOGETHER FOR OUR WORLD“

Vom 5. bis 13. Juni 2021 findet die Synode von Mission 21 in Davos und Chur statt. Die internationale Konferenz diskutiert Fragen der weltweiten Entwicklungszusammenarbeit und des kirchlichen Engagements.

Fenster zur Welt: Mission 21 engagiert sich gemeinsam mit über 70 Partnerkirchen und Partnerorganisationen in über 100 Projekten in 20 Ländern. Das Missionswerk ist den Menschenrechten verpflichtet und engagiert sich als Teil der Weltweiten Kirche für Gerechtigkeit, Religionsfreiheit und Frieden. Zum Beispiel für ein "Leben in Würde" mit ausreichend Nahrung und Zugang zu Gesundheitsversorgung und Bildung – für alle Menschen, ungeachtet ihres Geschlechts und ihrer ethnischen, religiösen und kulturellen Zugehörigkeit und sexuellen Orientierung.

Davos und Chur. In Kooperation mit der Evangelisch-reformierten Landeskirche und den gastgebenden Kirchgemeinden Davos Dorf/Laret, Davos Platz und Chur sowie der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Davos (AKiD), entsteht ein vielfältiges öffentliches Begleitprogramm: Vom International Youth Summit, über die Frauenkonferenz bis hin zum gemeinsamen Missionsgottesdienst und dem abschliessenden Missionsfest: Interessierte sind eingeladen, daran teilzuhaben.

Das Missionswerk setzt auf langfristige Entwicklungspartnerschaften und versteht sich als Lerngemeinschaft, die Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen verbindet. Die jährlich tagenden Missionssynode ist das Parlament, in dem Mission 21 zusammen mit den Partnerorganisationen über die künftige Ausrichtung und Strategie des Werks diskutieren. Spezielle Programme richten sich an junge Erwachsene und vernetzen diese weltweit untereinander.

Ankündigung und Programmübersicht (pdf)
Das Detailprogramm folgt anfangs 2021

 

Jacqueline Baumer
ÖME Weltweite Kirche