Für starke Kirchgemeinden

Die Kirche entwickelt sich ständig weiter – inhaltlich, organisatorisch, im Zusammenleben vor Ort und weltweit. Herausgefordert werden wir vom Evangelium, vom Miteinander im Netzwerk Kirche und von der Gesellschaft mit ihren Nöten und Ängsten. Gemeindeentwicklung ermöglicht die bewusste Gestaltung von Zukunft. Die Veränderung, die dadurch geschieht, hält lebendig.

Die Fachstelle Gemeindeentwicklung bietet

  • Weiterbildungskurse zu Fragen des Gemeindelebens;
  • Beratung von Kirchgemeinden und Kirchenregionen;
  • Know-how durch schweizweite Vernetzung;
  • Vermittlung von Fachpersonen.

Bildungsangebote

Fachbereich Kinder und Familien

Ins Leben wachsen

In unseren Kirchgemeinden sind Jung und Alt miteinander unterwegs. Das bereichert und fordert uns heraus. Als Landeskirche wollen wir, dass Kinder und Familien starke Wurzeln für das Leben entwickeln. Wir stärken respektvolle Begegnungen zwischen den Generationen und pflegen einen reichen Schatz von Geschichten, Liedern und Gebeten. Unser Ziel ist es, mit freiwilligen Angeboten Kindern und Familien den Glauben an Gott erfahrbar zu machen und sie im Lernen, Leben und Gestalten zu unterstützen.

Die Fachstelle bietet

  • Projektbegleitung in Kirchgemeinde und Regionen;
  • Begleitung von Mitarbeitenden in der Arbeit mit Kindern und Familien;
  • Elternbildung;
  • Beratung von Kirchgemeinden und Mitarbeitenden.

Ihr Kontakt: Wilma Finze-Michaelsen

Fachbereich Jugendliche

Das Leben kennen lernen

Jugendliche finden bei uns Veranstaltungen, die Spass machen, Antworten, die interessieren, und Aufgaben, die sie fordern. Wir begleiten Jugendliche in ihrer Entwicklung und sind ihnen Gesprächspartner in Glaubensfragen. In der Kinder- und Jugendarbeit haben junge Menschen die Gelegenheit, selber Verantwortung zu übernehmen und das Miteinander zu gestalten. Wir unterstützen sie dabei, sodass ihr Engagement zu einer positiven und lebensprägenden Erfahrung wird.

Die Fachstelle bietet

  • Know How für die Arbeit mit Jugendlichen vor Ort;
  • Fachwissen und Informationsmaterial zum Thema;
  • Vernetzung mit Fachpersonen zum Thema Jugendarbeit;
  • Begleitung von Kirchgemeinden und Regionen in der Entwicklung und Umsetzung von Jugendarbeitskonzepten;
  • Leiterausbildung für Jugendliche und Junge Erwachsene.

Ihr Kontakt: Claudio Eugster

Workshop am kantonalen Youtreff, 2014

Fachbereich Konfirmanden

Über Glauben reden

Wir begleiten Jugendliche auf ihrem Weg des Erwachsenwerdens und feiern mit ihnen diesen Übergang, zusammen mit der Familie, den Freunden und der Kirchgemeinde. Konfirmand/-innen profitieren von einem abwechslungsreichen Programm mit Unterricht, Lager, Wahlfachkursen, Exkursionen, Sozialeinsätzen und Gottesdienstbesuchen. Sie erleben dabei ihre Kirchgemeinde und sind selbst ein Teil davon.

Die Fachstelle bietet

  • Informationen und Material für die Konfirmationsarbeit;
  • Zivilcouragetrainings für Konfirmandengruppen;
  • die Onlineplattform „Pfefferstern“ zur Organisation eines Wahlpflichtprogramms für Konfirmanden;
  • ein jährliches Konflager für Kirchgemeinden unter Trägerschaft des CEVI-Ostschweiz.

Ihr Kontakt: Claudio Eugster

Reformaction in Genf, Oktober 2017

Fachbereich Junge Erwachsene

Am Leben wachsen

Unsere Landeskirche lässt sich gerne herausfordern, zum Beispiel durch junge Erwachsene, die mehr altersspezifische Angebote von ihr erwarten, als derzeit vorhanden sind. Gerne sind wir mit dabei, wenn 16- bis 30-Jährige von ihren Erwartungen erzählen und ihre Fragen ans Leben stellen. Wir diskutieren gerne über Beflügelndes oder Belastendes und freuen uns, wenn junge Erwachsene von unserem Netzwerk profitieren und es nach eigenen Vorstellungen weiterentwickeln.

Die Fachstelle

  • begleitet partizipative Prozesse beim Entwickeln von Projekten von und für junge Erwachsene;
  • ist Anlauf- und Koordinationsstelle für überregionale Projekte von und für junge Erwachsene;
  • organisiert am dritten Samstag im September für interessierte Kirchgemeinden einen „Nachkonfausflug“ in den Europapark;
  • organisiert in Zusammenarbeit mit den Fachpersonen der katholischen Kirche und jugend.gr Referate, Schulungen und Vernetzungstreffen.

Ihr Kontakt: Claudio Eugster

Fachbereich Erwachsene

Mitten im Leben

Wir begleiten Erwachsene in den Herausforderungen des Lebens. Wir unterstützen Eltern in ihrer Erziehungsaufgabe, beraten Einzelpersonen und Paare, diskutieren gesellschaftliche Themen, schaffen Gelegenheit zum interreligiösen Dialog und bieten Exkursionen zu Ausstellungen und Kirchentagen. Freiwillig und ehrenamtlich Mitarbeitenden geben wir das Rüstzeug, das sie brauchen, damit ihr Einsatz Erfolg zeigt und das bringt, was sie davon erhoffen.

Die Fachstelle

  • initiiert und koordiniert Bildungsangebote;
  • unterstützt Bildungsangebote in Kirchgemeinden;
  • ist in Kontakt mit Fachpersonen und Referenten;
  • ist gut vernetzt mit Partnerorganisationen.

Ihr Kontakt: Jacqueline Baumer

Evangelischer Theologiekurs Graubünden
plusbildung – Ökumenische Bildungslandschaft Schweiz
Fokus Theologie – Erwachsenenbildung der Evangelisch-reformierten Kirchen

Fachbereich Senioren

Erfahrenes Leben

Unsere Kirchgemeinden investieren viel in Angebote für Senior/-innen. Zusammen mit Freiwilligen bieten sie Begegnungscafés, Altersnachmittage, Ferienwochen oder Mittagstische an. In unseren Kirchgemeinden sind Senior/-innen als Ehrenamtliche in einem Kirchgemeindevorstand tätig oder engagieren sich auf andere Weise freiwillig. Sie profitieren dabei von Vernetzung und Kontakten, die Kirchgemeinden im Gegenzug von einem breiten Erfahrungsschatz. Miteinander pflegen wir einen offenen und achtsamen Umgang mit Fragen nach der Gestaltung des letzten Lebensabschnittes und mit Themen des Sterbens und des Lebensendes. Die Altersarbeit ist ein starkes Standbein des diakonischen und seelsorgerlichen Wirkens in den Kirchgemeinden. Auch Hausbesuche oder Besuche zu (runden) Geburtstagen, Besuche in Alters- und Pflegheimen und im Spital haben einen hohen Stellenwert.

Die Fachstelle bietet

  • Begleitung und Beratung bei der Entwicklung und beim Ausbau von Seniorenangeboten in Kirchgemeinden und Regionen;
  • Schulungsangebote für Senior/-innen, die sich im Kirchenvorstand oder als Freiwillige engagieren;
  • Vernetzung mit Fachpersonen und Organisationen zum Beispiel in den Bereichen Freiwilligenarbeit, Alter, Palliative Care, Demenz;
  • Organisation des Kurses „Besuchen und Begleiten“ – als öffentlicher Kurs oder bei Bedarf und genügend Teilnehmenden auch in einer Kirchgemeinde oder Region.

Ihr Kontakt: Johannes Kuoni

Fachbereich Freiwilligenarbeit und Gemeindediakonie

Gelebte Nächstenliebe

Wir sind überzeugt, dass Diakonie und Kirche zusammengehören. Deshalb engagieren wir uns für das Gemeinwohl, schaffen Raum für Begegnungen und begleiten Menschen in Krisensituationen. Wir sind stolz darauf, dass wir dabei auf geschulte Freiwillige und gut ausgebildete und vernetzte Mitarbeitende zählen können. Wir arbeiten mit Partnerorganisationen der Region zusammen, unterstützen und ermöglichen Hilfeleistungen, die nur im Verbund möglich sind. Wir sind mit dabei, wenn das Frauenhaus Opfern von häuslicher Gewalt eine Bleibe auf Zeit ermöglicht, wenn die Fachstelle Adebar Jugendliche in Fragen der Sexualität berät oder wenn Flüchtlinge unentgeltliche Rechtsberatung erhalten. Wir tun es, weil wir Diakonie als gelebte Nächstenliebe verstehen.

Die Fachstelle bietet

  • Support beim Auf- und Ausbau von Freiwilligenarbeit und diakonischen Angeboten in der Kirchgemeinde oder Kirchenregion;
  • Schulung von Freiwilligen und von Koordinator/-innen von Freiwilligenarbeit;
  • Anlaufstelle und Fachberatung für Ressortverantwortliche „Freiwilligenarbeit“ und „Diakonie“ bei Fragen und in Konfliktsituationen;
  • Vernetzung mit Partnerorganisationen;
  • Support bei der Suche nach Fachpersonen bei ganz spezifischen Anliegen.

Kontakt: Johannes Kuoni

Fachbereich Gemeindeleitung und Organisationsentwicklung

Kirche vor Ort stärken

Es ist uns wichtig, dass unsere ehrenamtlichen Kirchgemeindevorstände ihr Amt kompetent und mit Freude ausüben. Sie führen die Kirchgemeinde zusammen mit den Pfarrpersonen und den Sozialdiakon/-innen. Sie sind Arbeitgebende und prägen die Kultur der Gemeinde sowie das kirchliche Leben vor Ort. Behördenbildung ist uns wichtig, weil sie Investition an der Basis bedeutet, dort, wo das kirchliche Leben pulsiert.

Die Fachstelle bietet

  • Einführungs- und Weiterbildungskurse für Vorstandsmitglieder;
  • Erfahrungsaustausch und Vernetzung;
  • Beratungen für Kirchgemeindevorstände;
  • Begleitung von Projekten, Retraiten und Strategieprozessen;
  • Moderation in Konfliktsituationen.

Ihr Kontakt: Jacqueline Baumer
Ihr Kontakt: Johannes Kuoni

Inputs und Vernetzung für Vorstände: Zukunftstagung 2019 in Schiers

AKTUELLES

Gemeindeentwicklung

Claudio Eugster

Sozialdiakon
Evangelisch-reformierte Landeskirche Graubünden
Loëstrasse 60
7000 Chur
081 257 11 09

Jacqueline Baumer

Evangelisch-reformierte Landeskirche Graubünden
Loëstrasse 60
7000 Chur
081 257 11 07

Wilma Finze-Michaelsen

Evangelisch-reformierte Landeskirche Graubünden
Pfrn.
Loëstrasse 60
7000 Chur
081 332 10 05 / 081 257 11 08

Johannes Kuoni

Sozialdiakon
Aräljaweg 6
7214 Grüsch, 081 325 34 85

Evangelisch-reformierte Landeskirche Graubünden
Loëstrasse 60
7000 Chur, 081 257 11 85

DOWNLOADS