Reden über das Leben

Der Seele sorgen tragen. Seelsorge und Beratung sind Kernaufgaben der Kirche und Ausdruck einer lebendigen Gemeinde. „Seelsorge“ fängt beim achtsamen Miteinander in der Gemeinde an, meint ein stärkendes Wort von Mensch zu Mensch oder auch mal eine praktische Hilfestellung. Seelsorge ist jedes Gespräch, in dem sich die Seele Luft verschaffen kann.

Haus-, Spital- und Heimbesuche sind auch fester Bestandteil der pfarramtlichen Tätigkeit – neben Gottesdienst und Unterricht. Unsere Pfarrpersonen nehmen sich Zeit, hören zu und sind erreichbar. Sie schauen vorbei, wenn jemand im Spital liegt, pflegen den Kontakt mit Bewohner/-innen des Alters- und Pflegeheims und besuchen die Gemeindemitglieder für ein Gespräch auch gerne zuhause. Unsere Pfarrpersonen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Rufen Sie einfach an, wenn Sie ein Gespräch wünschen.

Was wir auch unterstützen: Die Telefonseelsorge der Dargebotenen Hand ist über Tel. 143 rund um die Uhr erreichbar. Auf der Website der Dargebotenen Hand erhalten Sie auch Hilfe in einem anonymen Chat.