Über Grenzen hinaus

Wir halten das Fenster zur Welt weit offen. Armut, Benachteiligung und Diskriminierung sind uns nicht gleichgültig, auch wenn sie Menschen jenseits unserer Landesgrenzen betreffen. Wir zeigen Solidarität und engagieren uns für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Unterstützt werden wir dabei von drei kirchlichen Hilfswerken: dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS), dem Entwicklungsdienst «Brot für alle» und dem Missionswerk mission 21.

Die kirchlichen Hilfswerke:

  • Das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) leistet Hilfe für sozial Benachteiligte in der Schweiz und bietet weltweit humanitäre Hilfe. Ausserdem engagiert sich das Hilfswerk für kirchliche Zusammenarbeit, Gemeindepartnerschaften in Osteuropa und ländliche Entwicklungsprojekte in Asien, Afrika und Lateinamerika.
  • Brot für alle (BFA) ist der Entwicklungsdienst der Evangelischen Kirchen. Er lanciert jeweils in der Passionszeit eine „Ökumenische Kampagne“ und setzt sich für faires Wirtschaften und das Recht auf Nahrung ein.
  • mission 21: Das Missionswerk unterstützt die weltweite Gemeinschaft von Kirchen und christlichen Organisationen zusammen mit 60 Partnerkirchen.

Aufgaben der Fachstelle Ökumene, Mission und Entwicklung (ÖME):

  • Sensibilisierung für das Thema „weltweite Kirche“;
  • Beratung von Kirchgemeinden;
  • Durchführung des Pfingstprojekts der Landeskirche;
  • Vermittlung von Gästen aus aller Welt und Ansprechpartnerin für Patenschaften und Spenden;
  • Unterstützung der Initiativen der Hilfswerke HEKS, «Brot für alle» und mission 21.

Ökumene, Mission und Entwicklung

Jacqueline
Baumer

Evangelisch-reformierte Landeskirche Graubünden
Loëstrasse 60
7000 Chur
081 257 11 07

AKTUELLES

BILDUNGSANGEBOTE

Medienvisionierung

Mi 12. September 2018
14.00 – 17.30 Uhr
Chur, Centrum Obertor, Welschdörfli 2

Medienvisionierung. Vorstellung und Visionierung der neuesten Medien für den Religionsunterricht und Ethikunterricht. Alle Schulstufen, Jugendarbeit und Gemeindearbeit. [Peter Weskamp, Leiter Relimedia Zürich, Marijan Marijanovic, Leiter Kirchliche Mediothek GR]

Veranstalter / Info:
Kirchliche Mediothek GR
www.gr.kath.ch, ab Herbst neu www.mediogr.ch

Anmeldung bis:
bis 10. September

JETZT ONLINE ANMELDEN:

Wir verwenden Ihre Daten, um Kontakt zu Ihnen aufzunehmen. Die Daten werden von uns nicht weitergegeben. Die von Ihnen erfassten Daten werden per E-Mail an uns versandt und in der Datenbank der Webseite zur Nachvollziehbarkeit Ihrer Kontaktaufnahme gespeichert.

Erlaubnis der Kontaktaufnahme

Zustimmung zum Datenschutz

Reformierte aus Siebenbürgen besuchen die Schweiz

30. August bis 3. September 2019
Gastfamilien gesucht

Zwischen den Reformierten Siebenbürgens und der Schweiz gibt es vielfältige Kontakte: durch Gemeindepartnerschaften, Gruppenreisen, die Projektarbeit von HEKS und durch persönliche Beziehungen.
Im Rahmen des Reformationsjubiläums soll diese Verbindung mit einem Besuch von Reformierten aus Siebenbürgen und einem Gegenbesuch aus der Schweiz vertieft werden. Während des viertägigen Besuchs sind Begegnungen in den lokalen Kirchgemeinden möglich. An einer Zusammenkunft in Zürich wird die Verbindung zwischen der Schweizer Reformation und Siebenbürgen zum Thema.

Das Projektteam mit Barbara Hirsbrunner (Graubünden), Lisa Krebs (Bern), Bettina Lichtler (Zürich) und Matthias Herren (HEKS) hofft, dass zusammen mit Gastfamilien aus unterschiedlichen Teilen der Schweiz eine lebendige Begegnung möglich wird, die die Wirkung der Schweizer Reformation über die Landesgrenzen hinaus erlebbar macht.

Flyer

 

JETZT ONLINE ANMELDEN:

Wir verwenden Ihre Daten, um Kontakt zu Ihnen aufzunehmen. Die Daten werden von uns nicht weitergegeben. Die von Ihnen erfassten Daten werden per E-Mail an uns versandt und in der Datenbank der Webseite zur Nachvollziehbarkeit Ihrer Kontaktaufnahme gespeichert.

Erlaubnis der Kontaktaufnahme

Zustimmung zum Datenschutz

DOWNLOADS