Mit Erfahrung und Können

Wir sind stolz darauf, dass in der Evangelisch-reformierten Landeskirche viel Freiwilligenarbeit geleistet wird. Freiwillig Engagierte stellen ihre Erfahrung und ihr Können, ihr Beziehungsnetz und einen Teil ihrer freien Zeit zur Verfügung. Sie engagieren sich beispielsweise in der Jugendarbeit, besuchen Betagte oder arbeiten ehrenamtlich im Kirchgemeindevorstand mit. Es ist uns wichtig, dass Freiwillige in den Kirchgemeinden die nötige Anerkennung, Förderung und Begleitung erhalten.

Wenn Sie an einem Engagement interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Ihre Kirchgemeinde (Vorstand, Pfarrperson, Sozialdiakon/-in, Sekretariat).

Die Fachstelle bietet

  • Support beim Auf- und Ausbau von Freiwilligenarbeit in der Kirchgemeinde oder Kirchenregion;
  • Schulung von Freiwilligen und von Koordinator/-innen von Freiwilligenarbeit;
  • Die Organisation des Kurses „Besuchen und begleiten“ auch als buchbares Angebot für Kirchgemeinden oder Regionen;
  • Anlaufstelle und Fachberatung für Ressortverantwortliche „Freiwilligenarbeit“ bei Fragen und in Konfliktsituationen;
  • Vernetzung mit Partnerorganisationen.

Freiwilliges Engagement

Johannes
Kuoni

Sozialdiakon
Bannwaldweg 12
7206 Igis, 081 325 34 85

Evangelisch-reformierte Landeskirche Graubünden
Loëstrasse 60
7000 Chur, 081 257 11 85

BILDUNGSANGEBOTE

Menschen mit Demenz begleiten

Donnerstag, 8. und 15. März 2018
8.45 bis 16.30 Uhr

In der Schweiz leben 144’000 Menschen mit einer Demenz. Der Umgang mit dieser Krankheit stellt alle vor eine grosse Herausforderung: Angehörige, Betreuende und Besuchende. Demenz erfordert viel Einfühlungsvermögen, Verständnis und Toleranz.

Der Kurs vermittelt Basiswissen zu verschiedenen Formen von Demenz und deren Auswirkungen auf das Alltagsleben. Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis üben die Teilnehmenden mit besonders herausfordernden Situationen umzugehen. In der «Validation» lernen sie eine Methode kennen, die den Zugang zu demenzbetroffenen, verwirrten und mehrheitlich alten Menschen ermöglicht.

Die Teilnehmenden

  • erhalten Informationen zu den verschiedenen Formen der
    Demenzerkrankungen
  • erkennen Anzeichen und Symptome einer Demenzerkrankung
    entwickeln Strategien zur Bewältigung schwieriger
    Situationen
  • reflektieren die eigenen Möglichkeiten und Grenzen
    nutzen das Angebot als Vernetzungsplattform

Zielgruppe

  • Frauen und Männer, welche sich für ein freiwilliges Engagement in einem Besuchs- und Begleitdienst interessieren
  • Freiwillig Engagierte, welche ihre Erfahrungen im Besuchsdienst einer Kirche, eines Altersheim oder einer anderen Non-Profit-Organisation reflektieren wollen
  • Menschen, welche als Angehörige oder Nachbarn im eigenen sozialen Umfeld andere Menschen freiwillig besuchen und begleiten

Der Kurs findet in Zusammenarbeit mit benevol Graubünden und Alzheimer Graubünden statt.

Datum: Donnerstag, 8. und 15. März 2018
Zeit 8.45 bis 16.30 Uhr
Kursort: Bürgerheim Chur, Cadonaustrasse 64
Veranstalter Jacqueline Baumer, Evangelisch-reformierte Landeskirche, Gemeindeentwicklung
Yvonne Menn, benevol Graubünden
Anita Laperre, Alzheimer Graubünden

Kursleitung:
Raimund Klesse, Präsident Alzheimer Graubünden
Dr. med FMH Psychiatrie und Psychotherapie
Barbla Truog, Alzheimerberatung, Pflegefachfrau HF und Gerontologin
Kosten: CHF 190 (inkl. zwei Mittagessen. Freiwillige, die bereits in einer Organisation tätig sind, können diese um eine Kostenbeteiligung, bzw. eine Kostenübernahme anfragen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, falls der Kurs aus finanziellen Gründen nicht besucht werden kann. Bei unbegründeter Abmeldung nach Anmeldeschluss wird die Hälfte der Kurskosten in Rechnung gestellt.
Anmeldung: bis 15. Februar 2018

Flyer

Ihr Kontakt:
Jacqueline Baumer

JETZT ONLINE ANMELDEN:

Freiwilligenarbeit koordinieren

Freitag, 13. April 2018
08.45–17.15 Uhr

Echte Beteiligung von Freiwilligen in einer professionellen Organisation, wie es die Kirche heute sein muss, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Gefordert ist ein koordiniertes Vorgehen, welches die verschiedenen Motivationen und Kompetenzen der Freiwilligen berücksichtigt. Rechte und Pflichten wollen geklärt, Einsätze gut abgesprochen sein. Weiterbildung und Wertschätzung bilden wichtige Pfeiler für ein gelingender Einsatz.

Der Weiterbildungstag wird in Zusammenarbeit mit benevol Graubünden angeboten. Er richtet sich an Personen, die bereits in koordinierenden Aufgaben aktiv sind oder planen, dies zu tun. Mittels kurzen Fachinputs, Reflexion der eigenen Situation und Erfahrungsaustausch erweitern die Teilnehmenden ihr bestehendes Grundlagenwissen. Sie erarbeiten praxisnahe Entwicklungsmöglichkeiten für ihre Organisation. Der Weiterbildungstag findet in Zusammenarbeit mit benevol Graubünden statt.

Leitung:
Johannes Kuoni, Fachstelle Gemeindeentwicklung
Wilma Finze, Fachstelle Gemeindeentwicklung
Daniela Troxler, Fachstelle Migration, Integration und Flüchtlinge
Yvonne Menn, benevol Graubünden
Ort: Chur, VA BENE, Gäuggelistrasse 60
Kosten: CHF 150 für Mitglieder der Evang.-ref Landeskirche
Anmeldung: bis 13. März

Flyer

Ihr Kontakt:
Johannes Kuoni

JETZT ONLINE ANMELDEN:

DOWNLOADS