Migrationspolitik gehört zu den zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen. Migration ist seit bald zwanzig Jahren ein Schwerpunktthema der Landeskirche Graubünden. Dabei orientiert sie sich an den internationalen völkerrechtlichen Vereinbarungen sowie an den Erklärungen der Menschenrechte sowie der UNO-Konvention der Kinderrechte. Das Engagement der Fachstelle Migration ist vielfältig. Sie fördert den Austausch zwischen den verschiedenen Religionsgemeinschaften, vermittelt Freiwilligeneinsätze und unterstützt die Gemeinden mit Informations-/Bildungsanlässen. Sie ist Auskunftsstelle für Privatpersonen und Kirchgemeinden.

Migration, Integration, Flüchtlinge

Die Schweiz ist ein Einwanderungsland. Die Fachstelle Migration engagiert sich für den Schutz von Menschen, die auf der Flucht sind vor Krieg, Hunger und Gewalt. Sie pflegt den Kontakt zu den Menschen in den Asylzentren und ermöglicht unentgeltliche Rechtsberatung für Asylsuchende. Sie unterstützt die Kirchgemeinden bei der Alltagshilfe vor Ort. Kirchgemeinden vermitteln zwischen Ankommenden und der lokalen Bevölkerung, stellen Räume zur Verfügung und schaffen Begegnungsorte. Durch unsere Partnerschaft mit dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) unterstützen wir Projekte in der Schweiz und in den Herkunftsländern der Flüchtlinge.

Konkret hilft die Fachstelle Migration

  • beim Kontakt mit den Behörden
  • bei Gesprächen in den Asylzentren
  • mit Informationen und Materialien für Kirchgemeinden
  • mit Beratung bei migrationspolitischen Fragen
  • mit Aktionen am Flüchtlingstag und zur Woche der Religionen
  • bei der Realisierung von Projekten zur Integrationsförderung