29.9.2021

Neue Ausbildung zur Fachlehrperson Religion

Religionsunterricht auf der Oberstufe ist spannend und herausfordernd zugleich. Das Fach spricht Themen an, die nahe an der Lebenswelt der Jugendlichen sind. So etwa den Umgang mit Erfolg und Misserfolg, Schöpfungsmythen und Naturwissenschaft, Christliche Spiritualität, Partnerschaft und Sexualität, Verantwortung und Solidarität sowie Menschenbild und Menschenwürde. Gemäss Lehrplan Religion stehen vier Kompetenzen im Fokus: Identität entwickeln, Religiöse Ausdrucksfähigkeit erwerben, Bibelverständnis aufbauen und Christliche Praxis entdecken.

Die neue Ausbildung richtet sich an Fachlehrpersonen, die bereits in der Primarschule unterrichten sowie an Personen, die die Ausbildung zur Fachlehrperson Religion auf Primarstufe begonnen haben. Primarlehrpersonen, können sich für den Religionsunterricht an der Oberstufe qualifizieren. Während zweier Jahre sind siebzehn Kurstage zu besuchen. Die Ausbildung ist eine Zusammenarbeit der Kantonalkirchen St. Gallen, Thurgau und beider Appenzell - verantwortet vom Ostschweizer kirchlich-theologischen Ausbildungsverbund OKTAV. Der Abschluss wird von allen reformierten Landeskirchen der Deutschschweiz anerkannt.

Der Informationsabend findet am 20. Januar 2022 in Chur statt. Bei Fragen wenden Sie sich direkt an die Fachstelle Religionspädagogik: maria.thoeni(at)gr-ref.ch.

Dr. Maria Thöni
Fachstelle Religionspädagogik in der Schule