23. Juni 2020

Aus dem Kirchenrat

Zweiter Anlauf. Die Lange Nacht der Kirchen findet am 28. Mai 2021 statt. Der Kirchenrat beauftragt Cornelia Mainetti (Fachstelle Kirche im Tourismus) und Johannes Kuoni (Fachstelle Gemeindeentwicklung) mit der Projektarbeit.

Justizvollzug. Der Kirchenrat genehmigt die Vereinbarung mit dem Amt für Justizvollzug zur Seelsorge in Cazis Tignez und Realta. Ab 1. Juli 2020 wird das Seelsorgepensum für die Evangelisch-reformierte und die Katholische Landeskirche Graubünden um je 20 Prozent ausgebaut.

Hospiz. Die Seelsorge am Hospiz Maienfeld soll im bisherigen Umfang weitergeführt werden. Der Kirchenrat spricht sich für die Fortführung der Zusammenarbeit mit der Stiftung am Rhein aus und wählt Pfr. Dr. Simon Becker, Haldenstein, als neuen Seelsorger.

Personelles. Der Kirchenrat genehmigt die Arbeitsverträge der Kirchgemeinde Jenins mit Pfr. Richard Aebi, Sargans, und der Kirchgemeinde Davos Platz mit Pfr. Andreas Jecklin, Zizers.

Gemeindeleiten. Der Kirchenrat verabschiedet das Grundsatzpapier „Gemeinsam Gemeinde leiten“ zuhanden der Verantwortlichen in den Kirchgemeinden.

Reformiert. Der Kirchenrat wählt Adrienne Wegmann, Winterthur, als Gemeindeseitenredaktorin. Sie tritt ihre Stelle als Nachfolgerin von Karin Schneider am 1. August 2020 an.

Stefan Hügli
Kommunikation

 

Bild: 28. Mai 2021 statt 5. Mai 2020: Dann findet die erste Lange Nacht der Kirchen in Graubünden statt.