4.3.2019

„Starke Frauen – gerechte Welt“ in der Stadtbibliothek Chur 

Zum internationalen Tag der Frau (8. März) spannt die Evangelisch-reformierte Landeskirche mit der Frauenzentrale, der Stadtbibliothek Chur, der Katholischen Landeskirche und weiteren Akteuren zusammen. Der Aktionstag steht  im Zusammenhang mit der „Ökumenischen Kampagne“, die unter dem Motto «Gemeinsam für starke Frauen – gemeinsam für eine gerechte Welt» zum fünfzigsten Mal stattfindet. «Wir wollen gemeinsam feiern, uns austauschen und auch über Frauen- und Männeranliegen – also Gesellschaftsanliegen nachdenken», sagt Cathrin Räber, Geschäftsführerin und Präsidentin der Frauenzentrale Graubünden.

Das Tagesprogramm mit freiem Eintritt startet um 7.30 Uhr vor und in der Stadtbibliothek mit Rosen von chur@work und Gipfeli von Nationalratskandidatinnen. Ab 10 Uhr gibt es internationale Kurzfilme, Spiele und Geschichten für starke Mädchen und Frauen. 11.55 Uhr heisst es: «Fünf vor Zwölf» – ein Impulstheater zur ökumenischen Kampagne. Um 12.15 Uhr beginnt die Podiumsdiskussion mit und für Frauen aus Wirtschaft, Politik und Kirche. Zum Schluss des Tagesprogrammes liest Ursina Hartmann Frauentexte.

Das Abendprogramm startet ab 16.45 Uhr. In der Postremise in Chur feiern Frauen International den 8. März, danach Internationales Apéro-Buffet. Um 19 Uhr wird „Die Frauenflüsterin“ von und mit Marietta Jemmi und um 20 Uhr der Damenchor „Chursüd“ zu hören und zu sehen sein. Ab 20.30 Uhr tritt im Theater Chur das Tanztheater „Encounters“ auf. Eintritt Abendprogramm: Frauentag-Pass CHF 50, nur Postremise CHF 30, Programm Frauenflüsterin CHF 20.

Flyer