09.10.2018

Aus dem Kirchenrat

Interreligiöser Dialog. Der Kirchenrat unterstützt das Projekt „Dialogue en Route“ mit 1000 Franken. Das Projekt stärkt die interreligiöse Kompetenz von Jugendlichen und fördert eine offene Haltung gegenüber Religionen und Weltanschauungen.

Personelles. Der Kirchenrat genehmigt die Wahl von Pfrn. Beate Kopp-Engel durch die Kirchgemeinde Fläsch. Er genehmigt den neuen Stellvertretungsvertrag der Kirchgemeinden Poschiavo und Brusio mit Pfrn. Andrea Witzsch.

Humanitäre Hilfe. Der Kirchenrat bewilligt 5000 Franken Nothilfe für Südindien. Nach aussergewöhnlich heftigen Monsun-Regenfällen leiden dort Menschen unter den Folgen von Überschwemmungen, Tausende haben auf der Flucht vor den Fluten ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) ist mit Partnerorganisationen vor Ort.

Umunumo. Der Kirchenrat anerkennt die im Zusammenhang mit dem Pfingstprojekt 2019-2021 angebotene Reise nach Umunumo (Nigeria) als Weiterbildungsveranstaltung. Die Reise findet vom 22. April bis 7. Mai 2019 statt.

Buchprojekte. Der Kirchenrat bewilligt einen Betrag von 1000 Franken an die Publikation „Die evangelische Bündnerkirche in der Krisen- und Kriegszeit 1933 bis 1945“ von Pfr. Hans Luzius Marx. Und er spricht einen Betrag von 500 Franken an die historisch-kritische Ausgabe des Katechismus von Steffan Gabriel.

Stefan Hügli
Kommunikation

 

Bild: Auf den Spuren religiöser Vielfalt: Die Guides von „Dialogue en route“.