12. August 2019

Aus dem Kirchenrat

Kommunikation. Der Kirchenrat genehmigt das Kommunikationskonzept für die landeskirchlichen Gesetzesgebungsvorhaben. Der Kickoff ist anlässlich der Herbstsitzung des Evangelischen Grossen Rates vom 13. November 2019 geplant.

RU-Ausbildung. Der Kirchenrat genehmigt das Ausbildungskonzept des interkantonalen OKTAV-Lehrgangs zur Ausbildung von Fachlehrpersonen Religion. Neu umfasst der Lehrgang auch die Primarstufe.

Geschäftsordnung Synode. Die Synode wird sich an einer ausserordentlichen Synode mit der Revision ihrer Geschäftsordnung befassen. Diese findet am 27./28. Januar 2020 im Rahmen der synodalen Arbeitstagung statt.

Personalgesetz. Der Entwurf des Personalgesetzes wird auch den Berufsvereinigungen (Pfarrverein, Diakonatskapitel, Fachlehrpersonen Religion, Sigristenverband, Verband für Orgeldienst und Kirchengesang in Graubünden) zur Stellungnahme vorgelegt.

Personelles. Der Kirchenrat genehmigt die Wahl von Pfrn. Wilma Finze-Michaelsen durch die Kirchgemeinde Landquart.

Unterstützung. Der Kirchenrat unterstützt die „Feckerchilbi 2020 Chur“ mit 1000 Franken. Die Feckerchilbi ist altes Brauchtum der Jenischen in der Schweiz.

Last Call. Der Kirchenrat setzt den 31. Dezember 2019 als allerletzte Frist für sogenannte „Umlenkungsanträge“ fest. Finanzabhängige Gemeinden, die bis dahin keine Projekte eingereicht haben, haben mit Kürzungen des Pfarramtsstellenpensums zu rechnen.

Stefan Hügli
Kommunikation

 

Bild: Gesetzesrevision: Damit kirchliches Leben auch in Zukunft möglich ist – nicht nur in den Zentren.