6.12.2018

Aus dem Kirchenrat

Paarlando. Der Kirchenrat genehmigt die neue Leistungsvereinbarung für „Paarlando“, die Paar- und Lebensberatung Graubünden. Es handelt sich dabei um eine Vereinbarung zwischen den beiden Landeskirchen und dem Kanton Graubünden.

Personelles. Der Kirchenrat genehmigt die Wahl von Pfrn. Claudia Haarmann und Pfr. Dirk Haarmann durch die Pastorationsgemeinschaft Sils-Mutten und von Pfr. Peter Nowak durch die Kirchgemeinde Mittelschanfigg.

Fachstelle Religionspädagogik. Der Kirchenrat wählt Frau Dr. Maria Thöni auf die Fachstelle Religionspädagogik an der Schule. Maria Thöni tritt ihre Stelle am 1.1.2019 als Nachfolgerin von Pfrn. Ursula Schubert an.

Vernehmlassung. Die „Steuervorlage 17“ hätte für die Evangelisch-reformierte Landeskirche Mindereinnahmen von 700‘000 Franken zur Folge. Das hält der Kirchenrat in einer Stellungnahme fest. Zusammen mit der bereits vor einem Jahr vom Grossen Rat beschlossenen Steuerfussreduktion für juristische Personen wären Steuerausfälle von 900‘000 Franken zu erwarten – das sind neun Prozent der heutigen Einnahmen. Der Kirchenrat fordert eine Kompensation.

Stefan Hügli
Kommunikation